Am 27.01.2019 fand um 16:00 Uhr unsere Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen statt. Um 15:00 Uhr traf sich ein Teil der Dackelliebhaber zu einem gemeinsamen Spaziergang, bevor um 16:10 Uhr Josefine Geltl die Jahreshauptversammlung eröffnet und die Beschlussfähigkeit festgestellt hat.

Nach den Berichten, von Josefine Geltl, dem Kassier und den verschiedenen Obleuten, wurden die Wahlen durchgeführt.

Unsere neue Vorstandschaft setzt sich wie folgt zusammen:

1. Vorsitzende

und Obfrau für das nichtjagdliche Ausbildungswesen              Josefine Geltl

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

2. Vorsitzender

und Obmann für das jagdliche Ausbildungswesen                   Ludwig Strasser

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Kassenwart                                                                               Walter Kaulbarsch

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Schriftführerin

und Obfrau für Zuchtschau (Ausstellungswesen)                     Gaby Kälbli

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Obfrau Welpenvermittlung                                                         Birgit Kodritsch

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Obmann Öffentlichkeitsarbeit                                                    Heinrich Gerzer

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------Die gesamte Vorstandschaft möchte sich für das entgegengebrachte Vertrauen bedanken. Wir werden unsere Ämter so gut wie möglich ausüben und sind selbstverständlich für jegliche Anregungen, Fragen und Gespräche offen.


Am Freitag, den 08.02.2019 hat unser 2. Vorsitzender Ludwig Strasser in Mirskofen zum Sektionsabend einen Vortrag zum Thema „Der Dackel jagdlich geführt“ gehalten.

Die recht überschaubare Anzahl der Besucher war durchwegs begeistert über den amüsanten und sehr informativen Beitrag, der auch uns Nichtjäger den jagdlichen Gebrauch unserer kleinen Freunde detailliert und anschaulich erklärt hat. Schade für die Mitglieder, die nicht dabei sein konnten, Ihr habt wirklich was verpasst.

Da unsere künftigen Sektionsabende immer wieder mit einem interessanten Thema und Vortrag verbunden sind, hoffen wir sehr auf viele Interessierte.




Am Sonntag, den 17.03.2019 trafen sich ca. 20 Dackelfreunde aus der Sektion Landshut im BDK zu einer gemeinsamen Wanderung. Das Wetter war uns zum Glück sehr wohl gesonnen und wir konnten im Anschluss an unseren Spaziergang unser Mittagessen im Biergarten genießen. Was für ein herrlicher Tag.


Hier ein kleiner Auszug der PowerPoint Präsentation


Bilder von unserem Sektionsabend




Was für ein schöner Sektionsabend am 05.04.2019 in Mirskofen. Damit wir zukünftig bei unseren Veranstaltungen (z.B. unser Dackelrennen) Kuchen verkaufen dürfen, erhielten einige Mitglieder, Freunde und ein Teil unserer Vorstandschaft um 17:00 Uhr eine Gesundheitsbelehrung.

Im Anschluss hat Gaby Kälbli um 19:00 Uhr einen Vortrag gehalten, worauf es auf einer Zuchtschau ankommt und auf was geachtet werden sollte.

  • Wofür ist die Zuchtschau da.
  • Warum sollte man den Zahn- und Rutenstatus machen.
  • Was ist bei der Fellpflege der jeweiligen Haarart zu beachten.
  • Was bedeuten die jeweiligen Formwerte

Auch wurde darauf hingewiesen, dass die Leute niemals vergessen sollten, dass die Schönheit unserer Dackel immer im Auge des Betrachters liegt und jeder seinen wunderschönen Hund wieder mit nach Hause nimmt, mit dem er gekommen ist.

Uns allen ist doch wohl klar, „DER EIGENE HUND IST IMMER DER SCHÖNSTE“.

Nach der PowerPoint Präsentation, wurde den Mitgliedern der Praxisteil gezeigt.

  • Was geschieht auf dem Tisch (Kontrolle der Zähne, Rute, Ohren, Fell usw.)
  • Wie halte ich die Vorführleine richtig in der Hand
  • Wie schnell sollte ich laufen
  • Wie bekomme ich meinen Hund richtig in den Stand

Alle Mitglieder, die mit ihrem Vierbeiner gekommen sind, konnten üben. Also wir sind für unsere Zuchtschau bereit.

Natürlich kam auch der Unterhaltungswert nicht zu kurz. Wir hatten auch noch genügend Zeit um zu ratschen.


Mit sehr anschaulichem Videomaterial hat uns am 14.04.2019 Frau Stephanie Lang von Langen, Tierpsychologin und Hundetrainerin die Körpersprache und Kommunikation von Hunden näher gebracht.
Über 40 Teilnehmer und Gäste lauschten dem 3 stündigen Vortrag, der sehr informativ und unterhaltsam zu gleich war.
Wir erhielten durchweg positive Rückmeldungen zu dem Abend und wir freuen uns sehr, dass wir Stephanie Lang von Langen hierfür gewinnen konnten. Herzlichen Dank nochmal an alle Gäste die den Abend erst vollkommen gemacht haben.


Mit 28 Anmeldungen konnten wir am 14.04.2019 unsere Zuchtschau in Mirkskofen bei Landshut durchführen. Die Lokation war für diese Veranstaltung wirklich perfekt gewählt, da alle Teilnehmer und Gäste eine ideale Sicht auf die Vorführfläche hatten.
Der Zuchtrichter Herr Gerhard Fischer hat nacheinander alle Hunde bewertet und eine ausführliche Begründung hierzu abgegeben.
Wir möchten uns bei allen Teilnehmern für ihr Kommen bedanken. Ebenso geht unser Dank an den Landgasthof Luginger und ihr durchweg freundliches Personal. 


Bei sehr schönem Wetter und angenehmen Temperaturen sind wir um 14 Uhr in Mirskofen losmarschiert. Wir waren 15 Wanderer mit 10 Dackeln.

Die Wanderung führte uns vorbei an blühenden Kastanien und durch schöne Wälder, entlang von blaugrünen Feldern mit lindgrünen Ähren.

Ziel war die kleine Kirche St. Wolfgang aus dem 13. Jahrhundert in Essenbach. Dort hat man einen traumhaften Blick über das Isartal. Nach einer Stunde gemütlicher Wanderung haben wir sie erreicht. Zuerst wurden natürlich unsere Vierbeiner mit frischem Wasser und Leckerlis versorgt.

 

Extra für uns hat das Kaffee seine Pforte geöffnet. Normal haben sie nur Sonntag´s auf. Bei sensationellen Kuchen und Torten und sehr gutem Kaffee/Tee oder auch anderen Getränken sind wir gut gestärkt wieder aufgebrochen und in aller Ruhe wieder zum Ausgangsort zurückgekehrt. Es war wie immer eine harmonische Sache und wir danken den Organisatoren Peter Obermeier und Heinrich Gerzer sehr herzlich!


Am Freitag, den 07.06.2019 fanden sich ca. 20 Dackelfreunde zu unserem Sektionsabend ein. Die eingeladene Tierärztin berichtete sehr anschaulich anhand einer PowerPoint Präsentation als erstes über die erste Hilfe beim Hund.

Im Anschluss wurde noch ausführlich das Thema Impfungen besprochen und auch zum Bandscheibenvorfall wurden Fragen beantwortet.

Es war ein sehr geselliger und interessanter Abend im Landgasthof Luginger in Mirskofen.

Ein herzliches Dankeschön an Heinrich Gerzer für die Organisation.



Am 07.07.2019 fand die 2. BHP-Prüfung der Sektion Landshut statt. Leider war uns der Wettergott dieses Mal nicht hold, denn es regnete stellenweise sehr stark.

Nach der Auslosung um 8:00 Uhr legten wir los und so hatten bereits zur Mittagszeit alle 6 Dackel-Mensch-Gespanne ihr Ziel erreicht und ihre BHP-Prüfung bestanden.

Nach der Siegerehrung saßen wir dann noch zum gemeinsamen Mittagessen beisammen und ließen den Tag ausklingen.

Die Sektion Landshut und wir Ausbilder Josefine Geltl, Christa Greisinger und Gaby Kälbli sind mächtig stolz auf Euch 😉.


Am Sonntag, den 28.07.2019 fand das 3. Dackelrennen der Sektion Landshut statt. Was sollen wir sagen, außer es war einfach alles PERFEKT!

Das Wetter hätte besser nicht sein können, da es den ganzen Tag bewölkt war, aber kein einziger Tropfen Regen gefallen ist und die Temperaturen einfach nur angenehm waren.

Sage und schreibe 67 Teams mit Ihren Familien haben den Weg zu uns gefunden und haben in zwei Durchgängen die unzähligen Zuschauer entlang der 50 Meter abgesteckten Strecke begeistert und bespaßt.

Besonders gefreut hat uns auch, dass dieses Jahr schon 5 Teams aus unterschiedlichen Sektionen an unserem Sektionen-Cup teilgenommen haben. Den 1. Platz belegte dabei die Sektion Oberland, 2. wurde die Sektion Chiemgau und auf dem 3. Platz landete das Team Landshut II.

Auch ist unser Dackelrennen inzwischen weit über die Grenzen hinaus bekannt. So hatten wir sogar 2 Teilnehmer aus der Schweiz, die sich diesen Spaß nicht entgehen lassen wollten.

Unser besonderer Dank geht natürlich an unsere Mitglieder, die uns wieder mit zahlreichen Kuchenspenden versorgt haben und den fleißigen Helfern, ohne die diese inzwischen riesige Veranstaltung einfach nicht möglich wäre.

Natürlich dürfen wir auch unsere Sponsoren nicht vergessen, die uns mit Ihren Preisen versorgt haben, wie z.B. das Pfotenstüberl in Freising, Futterhaus in Landshut Ergolding, Hunderl.de, die Firma Bosch und besonders gefreut haben wir uns auch über die Geschenke des Dackelmuseum Passau welche uns durch Boten überbracht wurden. Ein herzliches Dankeschön dafür!

Die Sektion Landshut freut sich schon sehr auf das kommende Jahr 2020, wenn am 26.07.2020 die Dackel in Landshut wieder fliegen.

 

Also bis dahin alles Liebe, weiterhin viel Spaß und Erfolg mit Euren Dackeln und bis zum nächsten Jahr!

Bericht: Gaby Kälbli / Fotos: Hans Malec


Dackelschule der Sektion Landshut am Flughafen München

 

Am Vormittag des 3. Adventsonntag (15.12.2019) haben sich 7 Dackel mit ihren Hundeführern für ein besonderes Training am Flughafen eingefunden. Thilo Kucharski, ein Mitarbeiter des Flughafens und sehr erfahrener Hundeführer erschien mit seinem Schnauzer Dexter, um uns um und durch den Terminal zu führen und das Training zu leiten.

 

Es wurde bei den Übungen nichts ausgelassen, es gab einen Gang durchs Parkhaus, es wurde Lift gefahren, auch der Gang über den Gitterrost mit tiefem Graben und plätscherndem Wasser wurde gemeistert. Auch an die Geräuschkulisse und die vielen Menschen im Terminal mussten sich unsere Dackel erst gewöhnen.

Auf einer Empore wurden die Hunde abgelegt, im Slalom um Blumentröge geführt. Es ging über eine vibrierende Brücke zum Balkon, wo man die Flugzeuge beim Boarding beobachten konnte. Schließlich gingen wir wieder nach draußen aufs Grüne. Bei der Fahrt auf der Rollstraße sind unsere Vierbeiner aus Sicherheitsgründen nebenhergelaufen.
Auch die Liftfahrt mit dem gläsernen Aufzug in die 5. Etage auf den Balkon mit Glasgeländer forderte von den Dackeln allen Mut. Der Blick nach Unten kostete auch so manchem Hundeführer eine Überwindung, aber alle haben diese Herausforderung gut gemeistert.

Selbstverständlich gab es auch immer wieder Pausen im Grünen für unsere Dackel.

Nach Beendigung des Trainings haben wir noch den Christkindlmarkt besucht und uns einen Glühwein schmecken lassen.


Dieses Training hat sehr viel für die Bindung zum Hundeführer beigetragen, weil unsere Hunde gelernt haben, dass sie sich auch in schwierigen Situationen auf ihren Menschen verlassen können und wir Dackelbesitzer wissen jetzt, dass wir mit unseren Kameraden überall hingehen können. Der Flughafenbesuch hat uns allen sehr viel Spaß gemacht, vor allem auch, weil wir mit unserer Dackelmeute den Leuten ein Lächeln ins Gesicht gezaubert haben. Nächstes Jahr gibt es das Flughafentraining ganz sicher wieder.

 

Bericht: Josefine Geltl